CaP rettet die Welt

Hamburg, 06. Dezember 2018. Im Verborgenen und weitgehend unbemerkt rettet das Campus Pharmazie-Team der Welt das Leben.

Am Vorabend des Nikolaustages hatte eine Terrororganisation gedroht, mit einem extrem gefährlichen Krankheitserreger eine Pandemie auszulösen. Der renommierte Wissenschaftler Dr. Aron Hofman vom Hamburger Tropeninstitut hatte daraufhin über Nacht ein Antiserum entwickelt, das den Erreger inaktiviert, als am Morgen eine Explosion das Institut erschüttert, in welchem er forscht. Die Ergebnisse seiner Arbeit werden zerstört, und es fehlt jede Spur von dem Professor. Die zum Greifen nahe Rettung ist in Gefahr – aber es geht das Gerücht, dass der Wissenschaftler zur Sicherheit ein zweites Röhrchen des Antiserums an einem geheimen Ort versteckt und verschlüsselte Hinweise und Notizen hinterlegt haben soll, die auf das Versteck hinweisen.

Nur eine Stunde vor Ablauf des Ultimatums wird das – sonst zumeist auf der Spur arzneimittelbezogener Probleme befindliche – Campus Pharmazie-Team mit der Mission betraut, die verschlüsselten Botschaften zu enträtseln, das Antiserum zu suchen und die Menschheit so vor der drohenden Katastrophe zu bewahren.

Das Team ist erprobt und macht sich an die systematische und effiziente Auswertung von Hofmans Notizen, Karten, Reagenzien und weiteren Spuren, u.a. unter Berücksichtigung des Periodensystems – aber kann die Aufgabe in der kurzen Zeit überhaupt gelingen?

Ja! In einem dramatischen Wettlauf gegen die Uhr findet das Team das rettende Antiserum in einem Hinterhof in St. Georg in nur 48 Minuten und 22 Sekunden. Hofman bleibt verschwunden, aber die Welt dreht sich weiter, es kann Weihnachten werden.

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die folgenden Informationen registrieren: Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.