Apotheker in der medizinischen Versorgung von Diabetikern optimiert HbA1c

110_F_11255190_VF6GcXPIki7XOZzhUKP9OTzv6JbIl4W7Typ 1-Diabetiker, die im Rahmen der DIADEMA-Studie zusätzlich zur medizinischen Standardversorgung strukturiert durch Apotheker versorgt wurden, hatten im Mittel nach 3 Monaten einen um 1,4% und nach 6 Monaten einen um 1% niedrigeren HbA1c-Spiegel [1]. Für beide Zeitpunkte war dieser Unterschied nicht nur statistisch signifikant, sondern ist auch klinisch relevant [2].

Methodik

Die Daten wurden in einer randomisierten, kontrollierten, prospektiven Studie an jugendlichen Typ 1-Diabetikern in Deutschland und Bosnien erhoben.

Apotheker führten über 6 Monate zusätzlich zur üblichen medizinischen Versorgung monatlich 60-90minütige Schulungen durch und standen für zusätzliche Beratungsgespräche nach Bedarf und gemäß Pharmaceutical Care-Standard [3] zur Verfügung. Die glykämische Einstellung wurde anhand der relevanten klinischen Werte und Blutzucker-Tagebücher überwacht. Wurden Probleme identifiziert, z.B. starke Schwankungen oder Non-Adhärenz in der Schulzeit, wurden geeignete individuelle Interventionen durchgeführt, etwa Vorschläge zur Dosisanpassung an den Arzt, Diätempfehlungen an den Patienten, Kontakt der Lehrer.

Weitere Ergebnisse

Die stringentere HbA1c-Einstellung wurde nicht durch zusätzliche Hypoglykämien „erkauft“, deren Häufigkeit mit und ohne Intervention gleich groß war. Zusätzlich zur HbA1c-Einstellung verbesserte sich in der Interventionsgruppe auch der so genannte „Well-being-Index“ in einem klinisch relevanten Ausmaß.

Quellen

[1] E Obarcanin et al.: Pharmaceutical care of adolescents with diabetes mellitus type 1:
the DIADEMA study, a randomized controlled trial. Int J Clin Pharm 2015 Apr 28 (online)

[2] The DCCT Research Group: The effect of intensive treatment of diabetes on the development and progression of long-term complications in insulin-dependent diabetes mellitus. N Engl J Med. 1993; 329(14):977-86

[3] JW van Mil et al.: Pharmaceutical care, European developments in concepts, implementation, teaching, and research: a review. Pharm World Sci. 2004;26(6):303–11.

One thought on “Apotheker in der medizinischen Versorgung von Diabetikern optimiert HbA1c

  1. Pingback: Newsletter Nr. 03/2015 | Campus Pharmazie

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die folgenden Informationen registrieren: Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.