1. Fachtagung Orale Krebstherapie

Immer häufiger werden Krebspatienten mit oral verfügbaren antineoplastischen Arzneimitteln behandelt. Auf der einen Seite ist das eine Erleichterung für die Patienten, die nicht mehr so häufig in die onkologische Arztpraxis kommen müssen, andererseits bedeutet dies ein erhöhtes Risiko für die korrekte Anwendung:

  • Befürchtete oder real auftretende unerwünschte Wirkungen können zur Auslassung von Einnahmen,
  • der Wunsch nach einer effektiven Therapie kann zu Mehreinnahmen und
  • das komplexe Therapieschema kann zu Fehlern mit nachfolgender Unter- oder Überversorgung führen.

Darum ist neben der ärztlichen auch die apothekerliche Beratung eine große Chance, den Therapieerfolg in der oralen Krebstherapie zu sichern. Und da die Patienten mit ihren Arzneimitteln nicht an Zytostatika-herstellende oder -spezialisierte Apotheken gebunden sind, muss diese Beratung in jeder Apotheke stattfinden können.

1. Fachtagung Orale Krebstherapie

Am 13. September 2014 haben Sie Gelegenheit, sich zu diesem Thema einsteigend und vertiefend fortzubilden: Ausnahmsweise nicht bei uns, sondern über die Deutsche Gesellschaft für Onkologische Pharmazie. Mehr Informationen gibt es hier: http://www.orale-krebstherapie.de/

 

One thought on “1. Fachtagung Orale Krebstherapie

  1. Pingback: Newsletter Nr. 03/2014 | Campus Pharmazie

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die folgenden Informationen registrieren: Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.