Literaturrecherche in der Weiterbildung 2021

Sie stehen auf der Warteliste für einen Platz im Fachapotheker-Seminar? Dann kommen Sie doch zu uns. Auch in diesem Jahr ist unser Seminar zur Literaturrecherche in drei Fachapotheker-Gebieten bzw. -Bereichen anerkannt:

Medizinische Literaturrecherche und Arzneimittelinformation (Laufzeit 02.09.-29.09.2021)

  • Gebiet: Fachapotheker für Allgemeinpharmazie
  • anrechenbar als Veranstaltung (n. neuer Durchführungsempfehlung):
  • Seminar A.3: Arzneimittelinformation in der Apotheke (8h)
  • Seminar A.12: Klinische Studien (neu: 11h)
  • Gebiet: Fachapotheker für Klinische Pharmazie
  • anrechenbar als Veranstaltung:
  • Seminar 5: Arzneimittelinformation (20h)
  • Gebiet: Fachapotheker für Arzneimittelinformation
  • anrechenbar als Veranstaltung:
  • Seminar 1: Recherche, Bewertung und Weitergabe von Arzneimittelinformation (16h)

Wir freuen uns auf ein produktives Seminar mit den bereits angemeldeten Teilnehmern. Noch ist die maximale Anzahl nicht erreicht. Melden Sie sich hier an.

Bildnachweis: © magele-pictures / Fotolia

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Interaktionsseminar in der Weiterbildung akkreditiert

Auch für den neuen Seminarspiegel in der Weiterbildung zum Fachapotheker für Allgemeinpharmazie ist unser Interaktionsseminar akkreditiert, und zwar als

Seminar A.6 „Interaktionsmanagement in der Apotheke“ mit 8 Stunden.

Es geht vor allem um die Bewertung von Aussagen verschiedener Datenbanken und die Bewertung der Relevanz. Und auf der Basis natürlich um die Abwägung verschiedener Lösungsvorschläge.

Das Seminar beginnt am 27.05. und endet am 23.06.2021. Falls Sie sich gerade fragen, wie man neben dem Beruf noch vier Wochen am Stück ein Seminar absolvieren soll, sehen Sie sich unsere Leitidee von der Vereinbarkeit an. Sie teilen Ihre Zeit frei ein, es gibt wirklich(!) keine Fixtermine. Melden Sie sich hier an.

Bildnachweis: © magele-pictures / Fotolia

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Altersgruppen-Seminar frisch akkreditiert

Das Seminar „Arzneimitteltherapie für besondere Patientengruppen“ wird anerkannt:

1.) in der Weiterbildung zum Fachapotheker für Allgemeinpharmazie:

Pädiatrische Therapie (Säuglinge, Kleinkinder und Kinder): Seminar A.9 (8 Stunden)
Schwangerschaft und Stillzeit: Seminar A.10 (12 Stunden)*
Geriatrische Patienten: Seminar A.11 (10 Stunden)
Neurologie und Psychiatrie: Seminar A.1 (14 Stunden)*

* Bei der Anmeldung wählen Sie aus, ob Sie den Teil „Schwangerschaft und Stillzeit“ ODER „Neurologie und Psychiatrie“ belegen möchten.

2.) im Weiterbildungsbereich „Medikationsmanagement im Krankenhaus“

Pädiatrische Therapie, geriatrische Patienten sowie Neurologie und Psychiatrie: Seminar 6
(16 Stunden)

Die Veranstaltungen finden Sie auch hier im Weiterbildungskalender der ABDA.

Das Seminar beginnt am 21.01.2021. Melden Sie sich daher am besten heute noch an.

Sie haben KollegInnen, die sich für die Weiterbildung interessieren? Dann leiten Sie diesen Artikel doch einfach weiter.

Bildnachweis: © Magele Pictures / Adobe Stock

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Falldiskussions-Workshops: ACCP-Posterpräsentation

Im April haben wir einen ganztägigen Falldiskussions-Workshop aus gegebenem Anlass online durchgeführt und uns natürlich gefragt, ob das funktionieren kann. Um die Antwort haben im Anschluss die Teilnehmenden gebeten.

Weil wir das Ergebnis mit der Fachwelt teilen möchten, haben wir die Ergebnisse zusammengefasst und als Poster für die Jahrestagung des American College for Clinical Pharmacy eingereicht. Es wurde für die Kategorie „Advances in International Clinical Pharmacy Practice, Education & Training“ angenommen.

Sie können das Poster hier ohne Registrierung, Login oder Kosten ansehen und herunterladen: https://accp.confex.com/accp/2020am/meetingapp.cgi/Paper/55371. Die Posterpräsentation findet am 27.10.2020 von 17:00-18:30 statt.

© skvoor / fotolia

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Hamburger Kammervorträge jetzt online

Fortbildung ist wichtig und sollte nicht ausfallen, auch nicht in ungewöhnlichen Zeiten. Wir freuen uns darum, dass wir unsere Online-Kompetenz im Rahmen unserer Netzwerkpartnerschaft mit der Apothekerkammer Hamburg einsetzen können, um die Abendvorträge aufzufangen.

Beginnend am 21. April und voraussichtlich bis zu den Sommerferien laden wir die Hamburger Apothekerinnen und Apotheker sowie PTA und die bereits eingeplanten Referentinnen und Referenten zu uns in den Online-Vortragsraum ein. Das genaue Programm finden Sie auf der Website der Apothekerkammer Hamburg.

Falls Sie teilnehmen möchten, haben wir ein paar Tipps für Sie:

Sie benötigen:

  • einen Rechner mit stabilem Internetanschluss
  • und einem gängigen Browser in einer aktuellen Version
  • und Lautsprechern.
  • Mehr nicht.

Sie bekommen:

  • eine Einladung per Email (daher unbedingt vorab unter seminaranmeldung@apothekerkammer-hamburg.de anmelden!)
  • darin einen Link zur Veranstaltung,
  • einen Knopf, über den Sie vorab Ihre Verbindung testen sollten
  • und das Passwort.

Was Probleme machen kann, und wie man sie löst:

  • eine sehr restriktive Firewall (Verbindung vorher testen, ggf. privates Gerät verwenden)
  • bei mobilen Endgeräten: Akku-Sparprogramme und Screensaver (vorher ausschalten)
  • Skriptblocker (Skripte mit „clickmeeting“ im Namen erlauben)

Unter dem folgenden Link haben wir noch ein kurzes Infoblatt für Sie:

https://www.campus-pharmazie.de/wp-content/uploads/2020/07/TN-Info-N.pdf

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich ApothekerInnen und PTA.

Das Teilnehmer-Kontingent ist begrenzt. Wir bitten Sie daher, dass Sie sich unter der o.g. Emailadresse nicht nur anmelden, sondern dort auch absagen, falls Sie feststellen, dass Sie doch verhindert sind. Sie ermöglichen damit einer Kollegin oder einem Kollegen die Teilnahme. Vielen Dank!

Emailadressen oder TN-Namen werden weder von unserem Plattformanbieter noch von Campus Pharmazie gespeichert. Das Einverständnis mit der einmaligen Verwendung der Emailadresse durch Campus Pharmazie, um die Einladung zu generieren, wird bei jedem, der sich anmeldet, vorausgesetzt.

Wir freuen uns, Sie bald im Vortrag begrüßen zu können! Bleiben Sie gesund!

Bildnachweis: © skvoor / Adobe Stock

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Altersgruppenseminar auch 2020 für den Fachapotheker akkreditiert

Das moderierte Online-Seminar „Arzneimitteltherapie für Patienten besonderer Altersgruppen“ ist erneut für die Weiterbildung akkreditiert worden:

  1. in der Weiterbildung für Apothekerinnen und Apotheker auf Station: „Medikationsmanagement im Krankenhaus“. Das Seminar behandelt die klinisch-pharmazeutische Betreuung geriatrischer, pädiatrischer, neurologischer und psychiatrischer Patienten und ist für die 16 Stunden des Seminars 6 der Weiterbildung anerkannt.
  2. in der Weiterbildung zum Fachapotheker für Allgemeinpharmazie. Das Seminar nimmt als besondere Patientengruppen die Kinder, Senioren sowie die Schwangeren und Stillenden in den Fokus und wird für die 16 Stunden des Seminars A.2 angerechnet.

Das Seminar beginnt aktuell am 16. Januar und endet am 12. Februar 2020. Wie alle unsere Seminare läuft es komplett online und ohne festgelegte Termine ab. Das heißt, alle Aufgaben werden auf einer Lernplattform und innerhalb von Zeitfenstern von mindestens einer Woche bearbeitet. Dabei werden die Teilnehmenden lernorganisatorisch und fachlich engmaschig tutoriell begleitet und erhalten für ihre Aufgabenlösungen Feedback. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20. Anmeldung ist gerade noch und bis zum 09. Januar möglich.

Achtung: Teilnehmer, die sich das Seminar in der Weiterbildung „Medikationsmanagement im Krankenhaus“ anrechnen lassen möchten, müssen sich zum Zeitpunkt der Teilnahme in der Weiterbildung „Klinische Pharmazie“ befinden oder diesen Fachapothekertitel bereits besitzen.

P.S. der Weiterbildungskalender der ABDA erscheint zur Zeit fehlerhaft und enthält das Seminar zweimal für die Allgemeinpharmazie-WB. Wir kümmern uns um eine Korrektur.

Bildnachweis: © magele pictures / Adobe Stock

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Workshop „Medikationsanalyse“ 2020

In drei Wochen (am 25.04.2020) steht erneut unser Workshop „Medikationsanalyse“ auf dem Programm, in dem eigene Fälle aus der Praxis vorgestellt und diskutiert werden. Normalerweise ist dies eine Präsenzveranstaltung in Hamburg. Aufgrund der aktuellen Lage haben wir den Workshop – bei gleichem Inhalt – als Online-Format konzipiert.

Achtung: Dieser Workshop ist ausgebucht. Falls Sie Interesse haben, sagen Sie uns Bescheid (Kontaktformular, Email, Telefon), dann setzen wir Sie auf die Warteliste.

Der Workshop steht allen Apothekerinnen und Apothekern offen, die sich auf dem Gebiet der Medikationsanalyse fortbilden möchten und ist zugleich Teil des Masterstudiums „Clinical Pharmacy Practice“, das über den Campus Pharmazie und die Robert Gordon University in Aberdeen absolviert wird.

Wer mitmachen möchte, bringt einen Patientenfall mit, stellt ihn vor und diskutiert bei den Fällen der KollegInnen mit. Mehr zum Ablauf und zu den Anforderungen an die Fälle finden Sie in unserem Blogartikel zu den Fall-Workshops.

Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt regulär 360,- € zzgl. 19% MwSt.. Rabatte für die Mitglieder unserer Netzwerkpartner gelten natürlich auch hier. Beginn des Workshops ist 10:00, Ende um 19:00.

Acht Fortbildungspunkte werden wieder bei der Apothekerkammer beantragt. Der verbindliche Anmeldeschluss für die Teilnahme am Workshop ist der 13.04.2020. Bis dahin werden die Teilnehmer nach der Reihenfolge ihrer Anmeldung zugelassen. Die maximale Teilnehmerzahl ist 15, um ein intensives Arbeiten zu ermöglichen. Wer keinen Platz mehr bekommt, hat im kommenden Jahr wieder die Chance, an einem solchen Workshop teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular.

Bildnachweis: © contrastwerkstatt / Fotolia

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Info-Abend zum Masterstudium „Clinical Pharmacy Practice“:

am 27. September 2019 in Düsseldorf

  • Was hat man vom Masterstudium Clinical Pharmacy Practice?
  • Wie ist es organisiert?
  • Wie greifen die Campus Pharmazie– und die RGU-Veranstaltungen ineinander?
  • Wie funktioniert die Anerkennung der Module?
  • Werden bereits absolvierte Seminare angerechnet?
  • Wie viel Zeit muss man investieren?
  • Wie geht das mit dem Sprachtest?
  • Wie oft muss ich nach Schottland? (Das beantworten wir gleich hier: gar nicht!)

Diese und alle weiteren Fragen beantworten wir beim

nächsten Infoabend am 27.09.19 von 19:00-21:00 nahe Messe Düsseldorf

– also gut erreichbar für alle Expopharm- und DAT-Besucher sowie KollegInnen aus Düsseldorf und Umgebung. Wir erwarten auch die Studienkoordinatorin aus Aberdeen, Ms Gwen Gray, die gerne für Fragen zur Verfügung stehen wird.

Die genaue Ortsangabe erhalten Sie nach Anmeldung bis zum 01. September 2019. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.

Hier melden Sie sich an.

Bildnachweis: © D. Dartsch

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Medikationsmanagement im Krankenhaus: Stationsapotheker können Weiterbildung beginnen

Mit dem moderierten Online-Seminar „Arzneimitteltherapie für Patienten besonderer Altersgruppen“ eröffnen wir die neu konzipierte Weiterbildung für Apothekerinnen und Apotheker auf Station: „Medikationsmanagement im Krankenhaus“. Das Seminar behandelt die klinisch-pharmazeutische Betreuung geriatrischer, pädiatrischer, neurologischer und psychiatrischer Patienten und ist als Seminar 6 der Weiterbildung anerkannt (s. Weiterbildungskalender).

Das bereits länger bestehende Campus Pharmazie-Seminar umfasst in der klassischen Variante die Arzneimitteltherapie für Senioren und Kinder sowie Schwangere und Stillende. Wer sich für die Weiterbildung anmeldet, absolviert das klassische Seminar zusammen mit denjenigen, die sich außerhalb der Weiterbildung fortbilden, erhält aber statt der Seminarelemente Schwangerschaft und Stillzeit Skript und Aufgaben zur Neurologie und Psychiatrie.

Das Seminar beginnt aktuell am 11. April und endet am 08. Mai 2019. Wie alle unsere Seminare läuft es komplett online und ohne festgelegte Termine ab. Das heißt, alle Aufgaben werden auf einer Lernplattform und innerhalb von Zeitfenstern von mindestens einer Woche bearbeitet. Dabei werden die Teilnehmenden lernorganisatorisch und fachlich engmaschig tutoriell begleitet und erhalten für ihre Aufgabenlösungen Feedback. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20. Anmeldung ist jederzeit möglich, momentan sind noch Plätze im Seminar frei.

Achtung: Teilnehmer, die sich das Seminar als WB-Seminar anrechnen lassen möchten, müssen sich zum Zeitpunkt der Teilnahme in der Weiterbildung „Klinische Pharmazie“ befinden oder diesen Fachapothekertitel bereits besitzen.

Bildnachweis: © Andrey_Popov

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen:

Zukunftsmusik: Beitrag zur Weiterbildung „Medikationsmanagement im Krankenhaus“

Im November wurde das Curriculum für die neue Weiterbildung „Medikationsmanagement im Krankenhaus“, das v.a. die StationsapothekerInnen fit machen soll, von der Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer verabschiedet. Es enthält ein Seminar (Nr. 6), das mit unserem Altersgruppen-Seminar sehr große Schnittmengen hat. Wir sind daher dabei, unser Seminar zu erweitern um dann die Akkreditierung zu beantragen.

Seminarthemen

Das bestehende Seminar umfasst die Themen Pädiatrie, Schwangerschaft & Stillzeit und Geriatrie. Es wird in dieser Form auch weiterhin angeboten werden, weil es so als Bestandteil des Masterstudiums „Clinical Pharmacy Practice“ anerkannt ist.

Das Seminar 6 der Weiterbildung umfasst die Pädiatrie und Geriatrie sowie die Indikationen Neurologie (Epilepsie und Parkinsonsyndrom) und Psychiatrie (Depression, Psychose und Bipolare Störung).

Zweigleisig

Unser Plan ist also, für diejenigen, die eine Anrechnung in der Weiterbildung anstreben, ein neues Skript zur Neurologie und Psychiatrie zu erstellen, das das Skript zu Schwangerschaft und Stillzeit ersetzt, und außerdem die MC- und Teamaufgaben hierzu durch Aufgaben zu diesen Indikationen zu ersetzen. Alle anderen Aufgaben und die Skript-Kapitel zur Pädiatrie und Geriatrie werden von allen Teilnehmenden gemeinsam bearbeitet, unabhängig, ob sie die eine oder die andere Option verfolgen. So soll für das Seminar dann bei der Bundesapothekerkammer (und natürlich auch bei der Zentralstelle für Fernunterricht) die Akkreditierung beantragt werden.

Wer nicht die Absicht hat, das Seminar im Masterstudium oder in der Weiterbildung anrechnen zu lassen, kann sich nach Neigung und Interesse aussuchen, ob er/sie sich lieber mit Schwangerschaft & Stillzeit oder Neurologie & Psychiatrie auseinandersetzen möchte. (Ein „und“ ist nicht vorgesehen, weil das das Seminar mit Sicherheit überfrachten würde.)

Hier finden Sie den voraussichtlichen Fahrplan für das „zweigleisige“ Seminar.

Wir werden Sie natürlich über die Entwicklung auf dem Laufenden halten – hier auf der Website und in unseren Newslettern, für die Sie sich hier anmelden können.

 

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen: