Fallbeispiel Herzinsuffizienz, AV-Block und Myasthenia gravis

Fallbeispiel Herzinsuffizienz, AV-Block und Myasthenia gravis

Ein 76 Jahre alter Patient muss sich einer Hüftoperation unterziehen.

Anamnese:

  • AV-Block 2. Grades
  • Linksherzinsuffizienz
  • (beides seit Jahren und vom Anästhesisten per EKG kurz vor der Operation bestätigt)
  • Myasthenia gravis

Dauermedikation:

  • Xipamid 20mg, 1×1
  • Prednison 10 mg, 2×1
  • Pyridostigmin ret. 180 mg, 2x ½
  • Metoprolol 100mg, 1×1

Akutmedikation nach der OP zusätzlich: Piritramid

Der Patient entwickelte Schluckbeschwerden kurz nach der Injektion des Piritramids, die innerhalb von 24 Stunden verschwanden. Der ß-Blocker wurde im kardiologischen Konsil ersatzlos abgesetzt. Während des Klinikaufenthaltes schwankte der Blutdruck zwischen 140/90 und 160/90.

Welche arzneimittelbezogenen Probleme liegen vor oder könnten eintreten?
Denken Sie gern mit – wir lösen das Rätsel hinter Tür 23 – wenn es soweit ist.

für dieses Fallbeispiel vielen Dank an: Camille Kirt, Garnich, Luxemburg

2 thoughts on “Fallbeispiel Herzinsuffizienz, AV-Block und Myasthenia gravis

  1. Pingback: Tür 23 | Campus Pharmazie

  2. Pingback: Lösung des Fallbeispiels: „Herzinsuffizienz, AV-Block und Myasthenia gravis“ | Campus Pharmazie

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die folgenden Informationen registrieren: Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.