Newsletter Nr. 01/2012

Herzlich Willkommen: In diesem ersten Newsletter möchten wir Sie mit unserem Angebot moderierter online-Seminare für Apothekerinnen und Apotheker in Klinischer Pharmazie bekannt machen. Wir – das sind Mediendidaktikerin Jasmin Hamadeh (links) und Apothekerin Prof. Dr. Dorothee Dartsch (rechts). Gleichzeitig informieren wir Sie heute über aktuelle inhaltliche sowie lerntechnologische Diskussionen, vor deren Hintergrund wir unser Seminar-Angebot entwickelt haben.

Apotheke und Klinische Pharmazie: „Jeder Dollar Investition in pharmazeutische Dienstleistungen bringt vier Dollar Einsparung im Gesundheitswesen“ – so lautet die Begründung eines aktuellen US-amerikanischen Berichts für die Forderung nach Anerkennung und serviceorientierter Entlohnung der Apotheker. Klinische Pharmazie ist in den USA der zentrale Schwerpunkt in Aus-, Fort- und Weiterbildung. Lesen Sie mehr darüber hier (Link zum Blog-Artikel)

Seminarangebot: Dem Bedarf an Fortbildung in Klinischer Pharmazie möchten wir mit unse-rem Seminarangebot begegnen: Unsere Seminare basieren auf einem international erarbeiteten universitären Curriculum und umfassen Basiskurse wie Laborparameter, Interaktionen und Therapie besonderer Altersgruppen und Aufbaukurse wie Onkologie und Diabetes mellitus. Zu Informationen über die Seminarinhalte und -Ziele sowie zu den Terminen.

Zertifiziert und akkreditiert: Teilnehmerschutz und Qualität unseres didaktischen Konzepts wurden von der Zentralstelle für Fernunterricht staatlich bestätigt – im Rahmen der Zertifizierung des Seminars „Arzneimittel-Interaktionen“. Zusätzlich wird für jeden Kurs die Akkreditierung der BAK beantragt, damit Fortbildungspunkte vergeben werden können. Für alle ZFU-zertifizierten Seminare nehmen wir ab sofort Anmeldungen entgegen, für alle anderen können Sie sich vormerken lassen.

Technologie-Trends in der akademischen Bildung: Der diesjährige – weltweit renommierte – „Horizon Report“ ist soeben auf Deutsch erschienen. Als Schlüsseltrends für die kommenden fünf Jahre identifiziert er u. a. die Notwendigkeit eines Miteinanders von Leben, Arbeiten und Lernen, die Profitabilität „kollektiver Intelligenz“ (z. B. durch Teamarbeit und Kommunikation) sowie den nachhaltigen Nutzen problemorientierten aktiven Lernens. Mit unserem Fortbildungsformat greifen wir diese Trends auf. „Vereinbarkeit“ sowie nachhaltiger Praxisbezug sind unsere Kernanliegen. Mehr dazu in unserer Leitidee.

Kaum technischer Aufwand: Bei aller Aufgeschlossenheit für neue Technologien: Wir freuen uns, dass wir unser Konzept auf der Lernplattform Moodle so umsetzen können, dass für die Seminar-Teilnahme ein internetfähiger Rechner und durchschnittliche Computerkenntnisse ausreichen.

Campus Pharmazie freut sich auf Sie
und wünscht

Newsletter als PDF-Datei

2 thoughts on “Newsletter Nr. 01/2012

  1. Moin,
    ich freue mich sehr über diese Initiative, die die zarten Bemühungen, den Apothekerberuf weiter zu entwickeln, unterstützt (Medikationsmanagement als Vorschlag für einen Gesetzestext) Ich hoffe nur, dass dieses an eine Zeit gebundene Angebot so Erfolg hat.
    mit dankbaren Nachbarsgrüßen aus SH
    Gerhard Wandel

  2. Lieber Herr Wandel,
    herzlichen Dank für Ihre zustimmende Rückmeldung zum Newsletter und zu unserem Angebot insgesamt.
    Die Frage, wie man die patientenorientierte Pharmazie nach dem Studium in den Kollegenkreis tragen kann, bewegt mich eigentlich schon seit Beginn meiner Tätigkeit als Hochschullehrerin. Ich bin ganz sicher, dass unsere online-Seminare ein guter Weg dafür sind und freue mich natürlich über Ihr Interesse und das der anderen Kollegen, die sich schon dazu gemeldet haben.
    Wir haben auch durchaus vor, das über lange Zeit zu betreiben, nicht
    nur für einen kurzen Zeitraum. Zeitlich begrenzt ist nur die reduzierte Starter-Teilnahmegebühr.

    Herzlichen Gruß,
    Dorothee Dartsch

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die folgenden Informationen registrieren: Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.