9. Europäisches Pharmazeutinnen-Treffen

Wie kann man den Herausforderungen des Berufsstandes und seines Fortbildungsbedarfs angemessen begegnen – auch mit Blick auf den großen Anteil an Frauen in der Apothekerschaft, die Fortbildungen in besonderem Maße neben Beruf und familiären Verpflichtungen koordinieren müssen?

Anlässlich des 9. Europäischen Pharmazeutinnen-Treffen präsentierte Prof. Dr. Dorothee Dartsch auf Einladung des Deutschen Pharmazeutinnen-Verbandes am 19.10.13 Merkmale und Möglichkeiten verschiedener E-Learning-Formate unter besonderer Berücksichtigung kompetenzorientierter Konzepte.

Hier die Folien:
Vortrag dpv-Treffen 10/2013tartfolie

Intensiv diskutiert wurde im Anschluss nicht nur das Zusammenspiel aus Methoden und Lernzielen, sondern auch die Frage, ob Fort- und Weiterbildung für Apothekerinnen und Apotheker verpflichtend sein sollte, wie es in einigen Ländern Europas der Fall ist. Dagegen spricht der Aufwand – dafür, dass von der Kompetenz der Apotheker das Wohlergehen der Patienten abhängt.

Nutzen Sie gern die Kommentarfunktion für Ihre Anmerkungen und Einschätzungen.

 

 

War dieser Artikel interessant für Sie? Dann teilen Sie ihn doch mit Kollegen: