Newsletter Nr. 05/2016

Windfahne bei Sturm

EuGH-Urteil: Rückenwind von Dritten: In stürmischen Zeiten ist der gut beraten, der den Wind zu seinem Freund machen kann. Dann werden viele der Reaktionen auf das EuGH-Urteil zu wirkungsvollem Rückenwind. Wir haben Ihnen ermutigende Argumente, Berichte und Meinungen in unserem Blog zusammengestellt.

 

Rabatt-Countdown: Nutzen Sie die letzten Tage unseres Frühbucher- und „EuGH-Trotz“-Rabatts: Bis zum 30.11.2016 erhalten Sie bei Ihrer verbindlichen Anmeldung 15% + 5 % Rabatt auf jedes gebuchte Seminar. Seminaranmeldung online.

 

Apotheker sind sicher und verträglich: „Sie haben doch gar nicht die Persönlichkeit für einen Rollenwechsel.“ Als Dr. Karen Lütsch das auf einer Konferenz hörte, hat es sie nicht nur verärgert, sondern zu einer Studie angeregt. Was ihre Literaturauswertung ergeben hat, stärkt das Profil der Apothekerinnen und Apotheker und verweist konstruktiv auf Rahmenbedingungen, die es – jenseits von Persönlichkeitsfragen – braucht, um Beratungskompetenz zu leben. Mehr dazu in unserem Blog.

 

Dann schreiben Sie dem Arzt doch einen Konsiliarbrief: Das ist eine der Ideen, die Dr. Karen Lütsch in unserem ersten Webinar vorgestellt hat. Warum nicht den Kommunikationsweg nutzen, der dem Arzt vertraut ist? Wir stellen Ihnen in unserem Blog einen knapp 2-minütigen Ausschnitt des Webinars zur Verfügung, in dem Sie sehen und hören, wie dieser Weg in Australien erfolgreich beschritten wurde.

 

FLAME-Studie zu COPD: Die doppelt bronchodilatierende Kombination aus langwirksamem Beta-2-Mimetikum (LABA) und langwirksamem Anticholinergikum (LAMA) ist der Kombination aus LABA und inhalativem Kortikosteroid (ICS) überlegen. In unserem Blog haben wir Ergebnisse, Studiendesign und Quellen für Sie zusammen gestellt.

 

Orale Diabetestherapie ausweiten? Eine Empfehlung des britischen NICE hat vorgestern beschrieben, unter welchen Voraussetzungen eine Ausweitung der oralen Diabetes-Therapie auf Dreierkombinationen eine sinnvolle Alternative zum Übergang auf Insulin ist. Hintergründe hierzu sowie die Empfehlungen unserer Leitlinie zu oralen Kombinationen finden Sie in unserem Blog.

 

Vermeidbare Klinikeinweisungen: In Deutschland werden lt. OECD überdurchschnittlich viele Patienten mit Herzinsuffizienz, Asthma oder COPD wegen akuter Verschlechterung ungeplant ins Krankenhaus eingewiesen. Wegen arzneimittelbezogener Probleme? Kurzzusammenfassung und Quellenangaben in unserem Blog.

 

Mit (kurz vor) adventlichen Grüßen

Dr. Dorothee Dartsch (Klinische Pharmazie)
Jasmin Hamadeh (Mediendidaktik und Lernorganisation)

Bildnachweis: © by studio | fotolia.com

Webinar „Interprofessionelle Kommunikation“

Neue Impulse: Startschuss für die Campus-Webinare!

Lunch and Learn Sign, A teal hanging sign with text Lunch and Learn and a fork on a keyboardEs geht los – jetzt kommen wir quasi live in Ihre Apotheken und an Ihre Schreibtische: Wir freuen uns auf unser Auftakt-Campus-Webinar! Ein einstündiger Impulsgeber zu patientenorientierter Pharmazie in Ihrem Apotheken-Alltag.

Donnerstag 17.11.2016, zur praktischen Lunch & Learn-Zeit: 12:30 – 13:30 Uhr.

25% Einführungs-Rabatt auf den regulären Webinarpreis von 60,- € (zzgl. USt.):
45,- € (zzgl. USt.).

Webinar "Wie sag ich's dem Arzt" - Trailer01

Das erwartet Sie in diesem Webinar

Unser Einstiegsthema: „Wie sag ich’s dem Arzt? Interprofessionelle Kommunikation zur Medikationsanalyse.“

Im Zuge der Medikationsanalyse gibt es zwei Hauptanlässe für den Kontakt mit Ärzten bzw. Ärztinnen: Bei der Information über die Medikationsanalyse als neuen Service der Apotheke und um über die Medikation eines individuellen Patienten zu sprechen.

Wir nehmen im Webinar beide Szenarien ins Visier, zeigen Hürden und Fallstricke auf – und geben natürlich Tipps, wie Sie ihnen pragmatisch begegnen.

Was sind Ihre Erfahrungen mit Ärzten? Wozu wünschen Sie sich Wege und Antworten? Teilen Sie das gern mit uns vorab – über die Kommentarfunktion (unten). Sehr gern gehen wir auch im Campus-Webinar auf Ihren Apotheken-Alltag ein: Aus der Praxis, in die Praxis. Wie in allen unseren Formaten.

Die Teilnehmerzahl ist zugunsten eines fruchtbaren interaktiven Austausches auf 30 begrenzt.

Referentin

Dr. Karen LuetschAls Referentin freuen wir uns, Dr. Karen Lütsch zu begrüßen. Frau Dr. Lütsch studierte Pharmazie in Würzburg, promovierte dort und ging Mitte der 90iger Jahre nach einem Post-doc Jahr nach Australien. Dort war sie zunächst als Krankenhausapothekerin in der Onkologie, Kardiologie und Allgemeinmedizin tätig, dann als Apothekenleiterin.

Später leitete sie ein kleines Team spezialisierter Apotheker, das in Projekten mit Ärzten die Einführung des Medikationsmanagements in Queensland vorbereitete und begleitete. Im Webinar wird sie uns von ihren Erfahrungen aus dieser Zeit berichten.

Seit 2010 lehrt sie im postgradualen Master-Programm für Klinische Pharmazie der University of Queensland in Brisbane und forscht auf dem Gebiet der Kommunikation mit Patienten und Heilberuflern.

Moderation

Dr. Dorothee Dartsch und Jasmin Hamadeh, Campus Pharmazie

Bild: © Karen Roach / Fotolia.com

Newsletter Nr. 04/2016

Lunch and Learn Sign, A teal hanging sign with text Lunch and Learn and a fork on a keyboard

Der Seminarfahrplan 2017 ist da! Frühbucherrabatt bis 30.11.2016: Unser Seminarkalender 2017 ist ab sofort online. Bis zum 30.11.2016 erhalten Sie bei Ihrer verbindlichen Anmeldung 15% Rabatt auf jedes gebuchte Seminar.

 

Arzneimitteltherapie bei Patienten mit Eliminationsstörungen 12.01. – 08.02.
Arzneimittelinteraktionen 26.01. – 22.02.
Angewandte Pharmakokinetik 27.04. – 24.05.
Interpretation von Laborparametern 25.05. – 21.06.
Arzneimitteltherapie bei Patienten besonderer Altersgruppen 15.06. – 12.07.
Medizinische Literaturrecherche und Arzneimittelinformation 07.09. – 04.10.
Unerwünschte Arzneimittelwirkungen 09.11. – 06.12.

 

Der Medikationsplan – jetzt verbindlich: Was der Patient dazu von Ihnen wissen muss: Seit zwei Wochen gibt es den Medikationsplan in „bundeseinheitlicher“ Form. Wie kann man den Plan für den Patienten in eine akkurate Arzneimitteltherapie übersetzen? Hilfen dazu finden Sie hier.

 

Neue Regeln für Metformin: Die EMA hat den Einsatz von Metformin bei Niereninsuffizienz neu bewertet und kommt zu dem Schluss, dass es unter bestimmten Bedingungen bis zu einer glomerulären Filtrationsrate von 30ml/min angewandt werden kann. Wir haben Ihnen hier eine Übersicht dazu zusammengestellt.

 

Neu beim Campus: Lunch & Learn-Webinare! Auftakt: „Interprofessionelle Kommunikation“: Verständigung mit den Ärzten ist im niedergelassenen wie im Krankenhaus-Bereich extrem bedeutsam. Wir starten unser neues Webinarangebot am 17.11.16 um 12:30 mit einer einstündigen interaktiven Online-Veranstaltung. Unser Gast: Dr. Karen Lütsch, die in Australien die Einführung des Medikationsmanagements begleitet hat. Informationen zu Dr. Lütsch sowie zur Teilnahme hier.

 

Fachinformationsdienst Pharmazie: Kennen Sie PubMed? Nun gibt es auch PubPharm, seit dem vergangenen Monat zugänglich über die Unibibliothek Braunschweig. Beide ermöglichen die Recherche nach klinischen Studien, Übersichtsarbeiten etc. In unserem Online-Seminar „Literaturrecherche und Arzneimittelinformation“ lernen Sie vom 10.11. – 07.12.2016, wie das geht und schaffen Sie sich damit eine solide Grundlage für Ihre Medikationsanalysen.

 

Adventskalender 2016: Auch in diesem Jahr soll es auf große Nachfrage hin wieder einen Online-Adventskalender geben. Ihr persönliches Highlight zur patienten-orientierten Pharmazie nehmen wir gern mit auf. Sie sind herzlich willkommen, uns Ihren Beitrag bis zum 20.11.16 zu mailen.

 

Mit herbstlich-herzlichen Grüßen

Dr. Dorothee Dartsch (Klinische Pharmazie)
Jasmin Hamadeh (Mediendidaktik und Lernorganisation)

Bildnachweis: © Karen Roach | fotolia.com