Diskussion: Erfahrungen mit der Einführung von Medikationsanalysen

© Yan Krukov | Pexels

Treffen wir uns doch virtuell bei der Expopharm 2021!

Zugegeben, nach dem vorläufigen Scheitern der Verhandlungen um die Honorierung der pharmazeutischen Dienstleistungen holen wir erstmal ganz tief Luft. Dass die Kassen die Dienstleistungen nur den Patient*innen in strukturschwachen Gebieten zugute kommen lassen wollen [1], ist eine krasse Benachteiligung der Stadtbevölkerung und muss zurückgenommen werden. Positiv ist, dass der GKV-Spitzenverband mit der Aussage zitiert wird, dass es einen echten Mehrwert für die Patient*innen darstelle, wenn die Apotheken ihre Kompetenz nutzten, um sie vor den Risiken von Arzneimitteltherapien zu schützen – und das sei auch eine zusätzliche Vergütung wert [1].

Blick nach vorne

Welche Faktoren hemmen, welche fördern die Einführung von Medikationsanalysen in öffentlichen Apotheken? Wir – d.h. D. Michel, D. Dartsch (beide Hamburg), A. Weidmann und A. Tonna (beide Aberdeen) – wollten wissen, was hierzu wissenschaftlich veröffentlicht ist, und haben einen systematischen Review unternommen, der inzwischen in der Fachzeitschrift „Research in Social and Administrative Pharmacy“ erschienen und frei zugänglich ist [2].

Wenn Sie wissen wollen, was dabei herausgekommen ist, können Sie

  1. unseren Artikel lesen (Link s.u.) oder
  2. sich kostenlos für die expopharm Impuls 2021 registrieren und dort Dorothee Michel in einer Diskussionsrunde sowie Dorothee Michel und Dorothee Dartsch in einer Netzwerkpause erleben und ihren Bericht hören.

Diskussionsrunde „Wie wird die Medikationsanalyse zum Apothekenalltag?“ mit Dorothee Michel: Dienstag 14.09.2021 20:30 – 21:40 Uhr in der Reihe „PZ Nachgefragt“.

Live-Treffen „Nachgefragt – Wie stehen Apothekenleiter zur Medikationsanalyse?“ mit Dorothee Michel und Dorothee Dartsch: Donnerstag 16.09.2021 17:15 – 17:30 Uhr in der Reihe „Netzwerkpause“. Zum Pausenraum geht es hier, und damit wir miteinander reden können, ist es notwendig, dass Sie Ihr Netzwerkprofil aktivieren und als Minimum Ihren Namen angeben.

Quellen

[1] Sucker-Sket: GKV-Spitzenverband: Gezielter Einsatz statt Gießkanne. DAZ online 09.09.2021. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2021/09/09/gkv-spitzenverband-gezielter-einsatz-statt-giesskanne/chapter:1 (Zugriff 13.09.2021)

[2] Michel, Tonna, Dartsch, Weidmann: Experiences of key stakeholders with the implementation of medication reviews in community pharmacies: A systematic review using the Consolidated Framework for Implementation Research (CFIR). Res Social Adm Pharm 2021 Jul 21;S1551-7411(21)00275-8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.