öffentliche Apotheke

Nachgefragt: wie steht die Apothekenleitung zur Medikationsanalyse?

Dorothee Michel und Dorothee Dartsch stellen einige prägnante Äußerungen von Apothekenleiter*innen zur Einführung der Medikationsanalyse als vorläufige Eindrücke aus ihrer Interviewstudie vor. Diesen vier Fragen sind sie nachgegangen: Was motiviert die Apothekenleiter*innen? Was wünschen sich Apothekenleiter*innen? Was hindert sie an der Einführung von Medikationsanalysen? Welche… Weiterlesen »Nachgefragt: wie steht die Apothekenleitung zur Medikationsanalyse?

Medikationsmanagement ist kosteneffektiv

In regelmäßigen 5-8-Jahres-Abständen werden systematische Reviews zur Kosteneffektivität klinisch-pharmazeutischer Dienstleistungen im Bereich des Medikationsmanagements veröffentlicht [1-5]. Der aktuelle Überblick über die Jahre 2011 bis 2017 [5] ist gerade erschienen. Studien zum Medikationsmanagement Bei der Literaturrecherche fanden sich 214 Treffer, die nach Sichtung der Titel, Abstracts… Weiterlesen »Medikationsmanagement ist kosteneffektiv

Münchner Infoabend zum Masterstudium Clinical Pharmacy Practice

Wie verläuft das Masterstudium Clinical Pharmacy Practice? Wie greifen die Campus Pharmazie– und die RGU-Veranstaltungen ineinander? Wie funktioniert die Anerkennung der Module? Werden bereits absolvierte Seminare angerechnet? Wie viel Zeit muss man investieren, und was hat man dann davon? Wie oft muss ich nach Schottland?… Weiterlesen »Münchner Infoabend zum Masterstudium Clinical Pharmacy Practice

Klinisch-pharmazeutische Interventionen bei Diabetikern: mehr QALYs, weniger Kosten

Die klinisch-pharmazeutische Versorgung von Diabetespatienten durch öffentliche Apotheken reduziert in einer Modellberechnung über Zeithorizonte zwischen zwei und zehn Jahren die Häufigkeit kardiovaskuläre Ereignisse insgesamt, darunter Herzinfarkte, akute Herzinsuffizienz, Fuß-Ulzera und Fuß-Amputationen, verglichen mit Patienten, die ’nur‘ eine leitliniengerechte Standardtherapie erhielten [1]. Mithilfe des für Diabetes… Weiterlesen »Klinisch-pharmazeutische Interventionen bei Diabetikern: mehr QALYs, weniger Kosten